Warum ich naturtrüben Apfelessig verwende!

PicsArt_01-24-05.31.46Ganz klar! Es schenkt meinem Haar Glanz. Hilft sowohl gegen fettige Haare als auch gegen trockene, schuppige Kopfhaut und Juckreiz. Es reduziert den pH-Wert der Kopfhaut, der durch Haarshampoos erhöht wird.

Apfelessig enthält über 90 Inhaltsstoffe, unter anderem zählt dazu Folsäure, Beta-Karotin, Vitamin C, Bioflavonide, Tannin und organische Säuren.#

Wie der Glanz entsteht!

Kurz und knapp erklärt, unsere äußere Schicht des Haares ist eine Schuppenschicht. Die einzelnen Schuppen liegen wie Dachziegel übereinander. Wenn unsere Haare spröde sind, stehen die Schuppen ab und der Glanz geht verloren. Unsere Haare wirken matt und stumpf.
Durch die Apfelessigsäure ziehen sich die Schuppen zusammen und liegen wieder an. Et voilà –wieder strahlende und gesunde Haarerscheinung.

Fettige Haare? Nein Danke!

Haarfett entsteht oft durch verstopfte Talgdrüsen. Durch die Kopfhautmassage mit Apfelessig werden diese porentief gereinigt.
Zugegeben trockene Haare sind bei meinem Haartyp nicht das Problem, aber bei all den Kuren, Haarspülungen, shampoonieren, etc. ist eine regelmäßige natürliche Grundreinigung sehr gut. Weiterlesen