glutenfree tarte flambée with avocado, spiced chickpeas and red cabbage

 

Vor drei Wochen gemacht und jetzt endlich gebloggt. Das Rezept schwebt seit Wochen rum und jetzt habe ich es endlich geschafft den Blog dazu zu schreiben. Viel Spaß beim ausprobieren!

Zutaten:

  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 150 g Buchweizenmehl
    1 TL gemahlene Leinsamen
  • 100 ml Wasser
  • ½ TL Salz

Belag:

  • 1 Avocado
  • 130 g Zucchini
  • 100 g Rotkohl
  • 150 Kichererbsen
  • 1 EL Chiliöl
  • 1 TL Misopaste
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig miteinander zu einem glatten Teig kneten und anschließend dünn auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
  3. Avocado mit Salz und Pfeffer würzen, pürieren und gleichmäßig auf den Teig verteilen.
  4. Kichererbsen mit dem Öl und der Misopaste anrösten.
  5. Rotkohl in dünne Streifen schneiden und Zucchini mit einer Reibe raspeln.
  6. Den Teig mit dem Rotkohl, der Zucchini und den Kichererbsen belegen.
  7. Nun den Flammkuchen für 20 Minuten in den Ofen geben und knusprig backen. Mit Schnittlauch bestreuen und fertig.

Guten Appetit!

Eure Lilly ♡

Werbeanzeigen

Kurkuma-Aufstrich

Habe die ganze Woche schon Bock auf selbst gebackenes Brot. Jetzt weiß ich was morgen darauf kommt!

Mehr als Grünzeug!

Hallo zusammen! 🙂

Kennt ihr das auch? Ihr wolltet eigentlich nur mal kurz in die Küche, schnell ein neues Basic-Rezept, das ihr irgendwo gesehen, notiert und dann wieder für eine Weile vergessen hattet, ausprobieren? Und irgendwie arbeitet ihr komplett an diesem Rezept vorbei, sodass am Ende eurer Arbeit ein ganz anderes Produkt herauskommt als ursprünglich geplant? Weil ihr mal wieder nicht an euch halten konntet und hiervon noch eine Prise und etwas von dem hier noch zugeben musstet – weil euch irgendwie so schien, als würde das alles ganz gut zusammen harmonieren?

Falls ihr das kennt, dann seid willkommen im Club – so geht es mir regelmäßig. Heute ist genau diese Situation wieder eingetreten: Eigentlich wollte ich die Kurkuma-Paste nach dem Rezept von Vegana (übrigens ein sehr interessanter und kreativer Blog über die vegane Küche – reinschauen lohnt sich!) ausprobieren. Nur irgendwie habe ich mich beim Herstellungsprozess dann dabei erwischt…

Ursprünglichen Post anzeigen 314 weitere Wörter

Liebster Award No°1

Die liebe Zoe von lifeofaprettynormalgirl hat mich für meinen 1. „Liebster Award“ normiert. Die zweite Nominierung sitzt schon in den Startlöchern, aber ich werde mich erst um No° 1 kümmern. ♡

Zoe bloggt übers Essen, Diy-Projekte, ihre Gedanken, ihre Inspirationen und das Reisen. Es ist ein sehr schöner Blog und es lohnt sich mal einen Blick darauf zu werfen. Vielen Dank für Deine Nominierung – Zoe.

Die Regeln für den „Liebester Award“ sind wie folgt:

liebster

  • Danke und verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  • Füge eines der Liebster-Award-Buttons in deinen Post ein.
  • Beantworte die dir gestellten Fragen.
  • Erstelle 5-11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  • Nominiere bis zu 11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

 

Weiterlesen

Like Meat – Gemüse-Filet-Streifen

2016-02-2--21-19-56

Ich versuche Fertigprodukte zu meiden, aber manchmal muss es schnell gehen oder man hat einfach keine Lust zu kochen. Die meisten „Fleischersatz“-Produkte bestehen aus Soja oder enthalten Gluten. Das macht Fast Food „kochen“ schwer für mich. Da ich mein Sojakonsum auf ein Mindestmaß beschränke.

Die Gemüsestreifen von LikeMeat, ehemalige Produkte von Proviand, sind vegan, sojafrei, glutenfrei, frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und Geschmacksverstärker. Sie haben einen hohen Proteingehalt und sind fettarm.

Weiterlesen

vegane und glutenfreie Schokoladen-Kokos-Tarte

2016-22-2--12-53-25Es ist mal wieder so weit gewesen. Ich hatte Geburtstag. Wie jedes Jahr steht dieser Tag plötzlich völlig unerwartet vor der Tür. Dieses Jahr hab ich mich entschieden zwei ganz unterschiedliche Kuchen für das Büro zu backen. Es gab einen Polenta-Apfel-Kuchen und diese großartige Schokoladen-Tarte.

Da ich in den letzten Tagen nicht dazu gekommen bin das Rezept zu bloggen, möchte ich Euch das Rezept für meinen Schoko-Geburtstagskuchen nicht weiter vorenthalten.

Die Schokoladentarte ist soooo lecker. Aber sehr mächtig. Mehr als ein Stück schaffe nicht mal ich als Schokoladenliebhaber

 

2016-22-2--12-46-46

Zutaten Tarteboden:

  • 70 g gemahlene Kokosnussraspeln
  • 200 g gemahlene Cashewkerne
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 1/4 TL Salz
  • 2 EL Kokosnussöl
  • 2 EL Reissirup

Zutaten Ganache:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 350 g Zartbitter Schokolade fein gehackt
  • Mark 1 Vanilleschote

Weiterlesen

süß-scharfes Orangen-Tempeh

Ich liebe Tempeh. Deshalb hab ich für Euch hier ein sehr schönes Rezept:

2016-22-2--12-37-55Zutaten

  • 200g Tempeh
  • 300ml frisch gepresster Orangensaft
  • 3 EL Reissirup
  • 1/1 – 1 rote Chili
  • 4 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehen
  • 2 TL geriebener Ingwer
  • 4 EL Sojasauce
  • 500 g Möhren

 

Weiterlesen

One Pot Pasta Alla Puttanesca with Chickpeas & Artichoke

Ich kann nicht genug bekommen von den One-Pot-Gerichten. Heute gibt es Pasta. Unglaublich lecker, unglaublich schnell und unglaublich einfach. Lasst es Euch schmecken!

 

IMG_20160217_194705

Zutaten

• 250 g Pasta (z.B. Seitz)
• 60 g schwarze Oliven
• 1 Glas Artischocken
• 1/2 Dose Kichererbsen
• 2 TL Kapern
• 1 Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Dose passierte Tomaten
• 75 g Kirschtomaten
• 1 TL Oregano
• 1 TL Basilikum
• 1/2 TL Thymian
• 1 TL Chiliöl
• Salz
• Pfeffer
• 2 Tassen Wasser Weiterlesen